Polo-Deutschlandpokal-2013 - soli-hessen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

RADPOLO 2013
1.BUNDESLIGA       DEUTSCHLANDPOKAL  FINALE



Holen sich den Deutschlandpokal
mit einem tollen Auftritt  in der Sporthalle
der Eichendorffschule

SABRINA SCHULWITZ


MAIKE SCHOTT

Maike Schott und Sabrina Schulwitz haben sich mit dem RKB Wetzlar den Deutschland Pokal im Radpolo gekrallt.

In der Sporthalle der Eichendorffschule spielte sich das Duo und mit Hilfe der Iautstarken Unterstützung von den Rängen souverän in die
Endrunde und besiegte dort im entscheidenden Match den RSV Kostheim 5:2.

In dem ausgeglichen Teilnehmerfeld hieß es für die Mannschaften in jeder Sekunde ,,Vollgas" zu geben, da jeder
erzielte Punkt in der Gesamtwertung von Bedeutung war.
Noch zu nervös mussten sich Schott/Schulwitz im ersten Spiel gegen den Reideburger SV mit 4:6 geschlagen geben.
Oberfeld I schlug das Duo von der Lahn dann aber ebenso souverän (5:1) wie die deren  zweite Garde (4:3).

Etwas zu leichtsinnig starteten die Wetzlarerinnen im Spiel gegen den TuS Dotzheim II.
Hier ging die Offensiv-Taktik gegen die in Ersatzbesetzung angetretenen Gäste zunächst nach hinten los.
Nach vier Gegentreffern kam die Aufholjagd des RKB zu spät,
der am Ende 4:5 den Kürzeren zog. Im letzten Duell gegen das dritte hessische Team, den RSV Kostheim, musste daher ein klarer Sieg her.
Maike Schott und Sabrina Schulwitz ziehen gerade so ins Endspiel ein und triumphieren.
Diese Aufgabe erfüllten Schott/Schulwitz zur vollsten Zufriedenheit ihres Trainers Thomas Bottelberger.

Wie dicht das Leistungsniveau am Finaltag war, zeigte  sich, als am Abschluss der 15 Endrundenduelle gleich vier Mannschaften drei Partien für sich entschieden hatten.
Das Reglement sah in diesem Fall ein zusätzliches, echtes Endspiel um den ersten Gesamtsieg vor.
Als das Kampfgericht -alle Berechnungen abgeschlossen hatte, War der Jubel der Wetzlarer Fans groß:
Schulwitz/Schott hatten sich für das Finale qualifiziert .
Die zwei Radpolo-Asse zeigten abermals gegen Kostheim im alles entscheidenden Match nun nochmals
volle Konzentration - gepaart mit beachtlichem Kampfeswillen.
Einem enorm wichtigen frühem Treffer der Wetzlarer hatten die Kostheimer nichts mehr entgegenzusetzen.

Die Spielerinnen der RKB Wetzlar durften als Siegerinnen noch auf dem Spielfeld mit Trainer, Vereinskollegen und Fans ihren Erfolg feiern.

Übergabe der Gutscheine des Landesverbandes
an die Siegerinnen des Deutschlandpokals durch den Landesradsportleiter des RKB LV Hessen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü