Rollsport-DM-2019 - soli-hessen

Direkt zum Seiteninhalt
Deutsche Meisterschaft im Rollkunstlauf 2019 – in Eppingen
 
Die diesjährigen Deutschen Meisterschaften des RKB Solidarität im Rollkunstlaufen und Formationslaufen fanden vom 05. bis 09. September in Eppingen statt.
Circa 230 Sportlerinnen und Sportler aus 18 Vereinen und 5 Landesverbänden gingen an den drei Wettkampftagen in den verschiedenen Wettbewerben an den Start.
Der Hessische Rollsport war mit 14 Sportlern vertreten und konnte insgesamt 9 Medaillen holen, davon 4-mal Silber und 5-mal Bronze.
 
Gleich 4 Medaillen holten die Hessischen Läuferinnen in der Nachwuchsklasse.
Nevia Chimonas vom RSV Neu-Isenburg belegte in der Pflicht den 3. Platz und in der Kür und Kombination einen hervorragenden 2. Platz.
Die vierte Medaille in dieser Leistungsklasse sicherte sich Lea Haselsteiner aus Gustavsburg, sie lief unter 27 Starterinnen die dritte beste Kür.
 
Weitere Medaillen Plätze:
Viola Wiese vom RSM Gustavsburg belegte Platz 3 im Wettbewerb Meisterklasse Elite Kür,
Alicia Marie Pfaff Platz 2 und Julia Kapp Platz 3 Juniorenklasse Pflicht.
 
Die Laufgemeinschaft aus Groß-Zimmern und Bad-Friedrichshall belegte mit ihrer ersten Teilnahme einen hervorragenden 3. Treppchenplatz.

Der LV Hessen war nicht nur mit seinem erfolgreichen Sportlerteam vertreten, sondern auch als Wertungsrichter und im Rechenbüro,
trug der Landesverband für eine reibungslose Meisterschaft seinen teil dazu.
Diese waren Claudia Wolbert für die Passkontrolle, Bernd Wolbert an der Ansage, Ivonne Huxhorn im Rechenbüro
und die vier Bundeswertungsrichter Kerstin Unger, Caroline Jung, Steffen Eyrich und Sarah Nitschke.
Letztere musste leider kurzfristig wegen Krankheit ihre Teilnahme absagen.
Gruppenbild Sonntag nach der Siegerehrung,  auf dem Bild
v.l.n.r. Steffen Eyrich, Julia Kapp, Alicia Marie Pfaff, Liv Villemos, Leah Kessler, Viola Wiese, Lea Haselsteiner, Melina Kuntzsch, Nevia Chimonas, Caroline Hermann, Kerstin Unger
Zurück zum Seiteninhalt